teaser_1200x400_aktuells_02

HomeÜber UnsAktuelles

Ein Jahr Koordinationsstelle für Pflege und Betreuung Lienz

1 Jahr CareManagement Lienz

v.l. Prof. Eva Schulc (UMIT TIROL), Claudia Obererlacher (Koordinatorin für Pflege und Betreuung Lienz), Lena Lepuschitz (Koordinatorin für Pflege und Betreuung Lienz), Gabi Schiessling (Landeskoordinatorin CareManagement Tirol). © LIV Tirol

21. November 2023 CareManagement Lienz feiert 1. Geburtstag

Kürzlich feierte die Koordinationsstelle für Pflege und Betreuung Osttirol ihr einjähriges Bestehen.. Die Koordinationsstelle wurde im Oktober 2022 mit den zwei erfahrenen Koordinatorinnen Lena Lepuschitz und Claudia Obererlacher besetzt. Ihre Hauptaufgaben bestehen in der Vernetzung aller an der Pflege beteiligten Systempartner:innen, sowie in der Beratung aus einer Hand von Betroffenen und pflegenden Angehörigen.

Anlässlich eines Vernetzungstreffens aller Systempartner:innen im Bezirk Lienz wurde gemeinsam der erste Geburtstag der Koordinationsstelle gefeiert: „Ich darf mich auch stellvertretend für unsere zwei Koordinatorinnen Lena Lepuschitz und Claudia Obererlacher für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken“, so Landeskoordinatorin Gabi Schiessling, und weiter: „Nur gemeinsam können wir das Bestmögliche für die zu Pflegenden und ihre Angehörigen im Bezirk leisten“, ist sie sich sicher.

 

Im ersten Jahr wurden insgesamt rund 200 persönliche Beratungen im Büro, sowie bei den Betroffenen vor Ort, durchgeführt. Des Weiteren wurden unzählige Vernetzungstreffen mit den Organisationen des Bezirkes organisiert. „Es lässt sich anhand der Zahlen eindrucksvoll zeigen, dass unsere Koordinatorinnen als Ansprechpartnerinnen für Institutionen wie Krankenhäuser, oder Anbieter mobiler Pflegedienste aber auch als Beratungsstelle für pflegende Angehörige nicht mehr wegzudenken sind“, so Schiessling.

 

Tirolweit verankert

„Mit Anfang 2023 ist es ebenso gelungen auch in den restlichen Bezirken des Landes Tirol Koordinationsstellen für Pflege und Betreuung vollständig auszurollen und somit das Angebot von CareManagement Tirol nun in ganz Tirol zur Verfügung stellen zu können“, berichtet Landeskoordinatorin Gabi Schiessling.

 

Steuerungstreffen im Bezirk Lienz

Anlässlich des dritten Steuerungstreffens im Bezirk war ao. Univ.-Prof. Dr. Eva Schulc (Division für Integrierte Versorgung der UMIT TIROL) geladen. Sie präsentierte die Forschungsergebnisse der Bedarfsstudie im Bezirk, welche im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des CareManagement Tirol erhoben wurden. Gezeigt hat sich, aufgrund der Kleinstrukturiertheit, eine funktionierende Nachbarschaftshilfe im Bezirk Lienz. Die Zukunft verortet sie im Case Management, der Fallarbeit, welche verstärkt in den mobilen Einrichtungen angesiedelt werden soll. Eine gute Grundlage hierfür bietet der Universitätskurs „Sozial-pflegerisches Case Management“ an der UMIT TIROL unter ihrer wissenschaftlichen Leitung.

Zurück